Anwaltskanzlei K. W. Kirchner Dr. en jur. (BOL)

Asylverfahren

Das Recht auf Asyl ist in Deutschland verankert. Das Wort Asyl kommt aus dem Griechischen und bedeutet Schutz suchen. Nach Art. 16a GG hat grundsätzlich jeder, der in seiner Heimat politisch verfolgt wird, einen Anspruch auf Asyl in der Bundesrepublik Deutschland. Die Asylgesetze sind nahezu unverändert. Zuständig sind die Bundesämter für Migration und Flüchtlinge. Die Anwaltskanzlei Kirchner und Partner formulieren nach Angeben des Mandanten die Asylanträge, auch Begleitung zu den Behörden ist möglich. Asylanträge können politisch oder humanitär / auf Grund Krankheit begründet werden oder beides. Asylanträge von Rumänen und Bulgaren werden schneller abgelehnt und dauern circa 3 Monate. Asylanträge aus dem ehemaligen Jugoslawien können hier nach Begründung 6 Monate andauern. Dies gilt ähnlich für andere Länder. Nach Einlegung von Klagen kommt es zur mündlichen Verhandlung. Oft ist auch Berufung möglich. Nach der Berufung können noch Anträge bei der Härtefallkommission gestellt werden. Darauf sind die Rechtsanwälte von Kirchner und Partner Anwaltskanzlei in Düsseldorf, spezialisiert.

Design by SoBiC Systems